Handlungsfeld Lebendige Orte

Im dritten Handlungsfeld Lebendige Orte liegt der Fokus auf der Attraktivitätssteigerung der großen und kleinen Orte in der Region. Insbesondere die Siedlungsstruktur, die regionaltypische Baukultur und das Leben in den Orten prägen das unverwechselbare Erscheinungsbild der VoglerRegion. Dieses möchte die LAG fördern und so die Region noch lebenswerter machen. Dazu gehört es auch die Grundversorgung mit Lebensmitteln, gesundheitlichen und medizinischen Dienstleistungen in den Ortschaften zu sichern. Aber auch Schaffung und Verbesserung von soziale Treffpunkten in den Dörfern und Ortsteilen sollen gefördert werden, um das soziale Miteinander weiterhin zu ermöglichen.

 

Die VoglerRegion fördert konkret:

Handlungsfeldziel

Fördertatbestand

Attraktivität und Aufenthaltsqualität der Orte stärken

Investive und nicht-investive Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit in den Ortschaften (z.B. Grünanlagen, Grillplätze, Sanitär- / Toilettenanlagen etc.)

Investive und nicht-investive Maßnahmen zur barrierefreien Sanierung von Dorfgemeinschaftshäusern und bedarfsgerechten Umnutzung von Gebäuden

Die Ortskerne stärken und den Landschaftsverbrauch reduzieren

Entwicklung und Durchführung von Informationsmaßnahmen zur Sensibilisierung der Bevölkerung für klimagerechte Ortsentwicklung und Baukultur

Regionaltypische Bauwerke langfristig erhalten

Investive und nicht-investive Maßnahmen zu Erhalt regionaltypischer Bauwerke, z.B. durch Beratungs- und Aktivierungsmaßnahmen

Die Grundversorgung in den Ortschaften sichern

Investive und nicht-investive Maßnahmen zur Förderung von mobilen und digitalen Diensten zur Verbesserung der Grundversorgung in den Ortschaften

Investive und nicht-investive Maßnahmen zur Entwicklung und Umsetzung von alternativen Grundversorgungsangeboten in den Ortschaften

 

Zurück